HUMAN+ CARBON-

Die spekulativen Designobjekte aus der vierteiligen Serie von Johanna Schmeer erweitern den menschlichen Körper im Jahr 2053 ästhetisch mit verschiedenen Technologien und leisten dabei einen Beitrag, den ökologischen Fußabdruck der Nutzenden zu reduzieren. Die Tools bieten intelligente Lösungen rund um nachhaltigen Konsum, Luftfilterung und Beleuchtung für einen ressourcenoptimierten Lebensstil in der Zukunft.

Johanna Schmeer ist Künstlerin und Designerin. Sie studierte an der Universität der Künste Berlin und am Royal College of Art in London. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit den sozialen, ethischen und kulturellen Auswirkungen neuer Technologien auf unseren Alltag - heute und in der Zukunft. Sie wurden international ausgestellt und prämiert, unter anderem im Nationalmuseum Stockholm, Ars Electronica Center Linz, Museum Boijmans in Rotterdam und auf der Architektur Biennale in Venedig. Sie lebt und arbeitet in London und Berlin, wo sie an der Universität der Künste Berlin Produkt Design lehrt.

www.johannaschmeer.com